Home / Equipment / Ein-Mann-Zelte

Ein-Mann-Zelte

Ich plane mir demnächst ein Ein-Mann-Zelt, einen leichteren Schlafsack und eventuell auch eine neue Isomatte zuzulegen. Da das insgesamt schon eine recht erhebliche Investition wird, werde ich es wahrscheinlich nicht schaffen, mir die neue Ausrüstung noch vor dem Sommer zuzulegen. Das hat wenigstens den positiven Nebeneffekt, dass ich mich länger mit der Produktauswahl beschäftigen kann ;-).

Das Tarptent Contrail: In der engeren Auswahl.

Heute habe ich mich ein wenig mit dem Thema Zelte beschäftigt. Es ist wirklich ungeheuerlich, wieviel Zelt man für wenig Gewicht mittlerweile bekommt. Ziemlich grandios finde ich zum Beispiel das Vaude Power Lizard UL. Es wiegt laut Hersteller bloß 1050 Gramm. Dabei gibt Vaude es sogar als 1-2(!)-Personen Zelt an. Angesichts von 90cm Breite muss man sich wohl schon sehr gern haben, um das Zelt zu zweit komfortabel zu finden, aber andererseits bedeutet das auch, dass wenn man alleine unterwegs ist der Rucksack nicht ins Vorzelt muss, sondern mit ins Innenzelt kann. Sehr angenehm. Das Innenzelt ist 95 cm hoch, das reicht für mich zum Sitzen all mal. Die Reviews bei Globetrotter.de lesen sich – mit einigen Ausnahmen – eigentlich auch ziemlich positiv. Für 1 kg kann man allerdings wohl nicht erwarten, dass einem ein Bunker geliefert wird ;-). Lässt man den Preis mal außer Acht (happige 440 €) ist das Power Lizard UL derzeit mein Favorit für den Zeltkauf.

Mein Favorit: Das Power Lizard UL von Vaude

Auch interessant ist das Vaude Power Tokee UL. Es ist quasi die reine ein-Personen Variante des Power Lizard. Es wiegt lediglich 860 Gramm, ist allerdings auch nur 73 cm breit und 80 cm hoch. Sitzen könnte also knapp werden. 200 Gramm Gewichtsvorteil gegenüber dem Power Lizard sind allerdings schon ein Argument – grade auch, da ich es wirklich nur als Ein-Personen-Zelt nutzen möchte. Ich denke ich muss es mir mal in einem Geschäft anschauen, um einen Eindruck von dem Raum im Power Tokee erhalten. Die Reviews zum Power Tokee sind bei Amazon eher durchwachsen. Ein sehr ausführliches englischsprachiges Review findet sich hier, aus dem hervorgeht, dass Kondenswasser ein Problem ist und das Zelt zudem wirklich klein sei. Ein aufrechtes Sitzen war für den Tester nicht möglich. Ich denke, dass in einem so kompakten Zelt immer Probleme mit kondensierender Feuchtigkeit auftreten werden. Für das geringe Gewicht wird man an dieser Stelle Kompromisse eingehen müssen. Trotz des niedrigeren Preises (400 €) und des geringeren Gewichtes tendiere ich aber aufgrund des größeren Komforts momentan zum Power Lizard.

Absolutes Leichtgewicht: Power Tokee UL von Vaude

Daneben bin ich auf einen ganz interessanten Hersteller aus den USA gestoßen: Tarptent. Bei den Produkten von Tarptent handelt es sich, wie der Name ja auch schon verrät – um ein Mittelding zwischen Zelt und Tarp. Im Prinzip handelt es sich um ein Tarp mit Bodenplane, wobei die Bodenplane mit dem Tarp durch “Mückennetz”-Gaze verbunden ist. Mein Favorit ist momentan das Contrail, das puristischste Ein-Mann-Zelt von Tarptent. Es wiegt grade mal 700 Gramm. Auf der Produktseite findet sich auch ein Video, dass den Aufbau zeigt. Mit etwas Übung scheint der sehr einfach von statten zu gehen. Interessant finde ich, dass man die Lüftung durch eine Veränderung der Abspannung sehr einfach variieren kann. Für Sommertouren ist das Tarptent meiner Meinung nach eine wirkliche Alternative. Es ist zudem deutlich günstiger als das Power Lizard UL. Es kostet in den USA lediglich 200 $. In Deutschland habe ich es für rund 220 € gesehen.

 

Interessante Bilder zum Contrail finden sich hier. Ein guter deutscher Testbericht findet sich hier. Demnach scheint das Abspannen des Tarptents schon etwas Übung zu erfordern. Der Rezensent würde sich im Nachhinein wohl eher das Tarptent Rainbow kaufen, da es nach seiner Erwartung im Regen weniger Probleme bereiten sollte.  Mal sehen, was meine weitere Recherche ergibt. Auf jeden Fall muss ich die anderen Tarptents noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Anregungen und Tipps zum Zeltkauf sind willkommen :-).

Check Also

Hydro Flask Slider

Testbericht Hydro Flask 18oz: Vakuumisolierte Trinkflasche der nächsten Generation

Meine Begeisterung für Ausrüstung gründet sich nicht allein auf meine Outdoor-Leidenschaft, sondern genauso auch auf eine …

Leave a Reply