Home / Bekleidung / Testbericht Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX: Ein überragender Multifunktionsschuh
Salomon Slider

Testbericht Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX: Ein überragender Multifunktionsschuh

In den vergangenen Wochen habe ich den Salomon XA PRO 3D Ultra 2 GTX (bei Amazon ab 90 EUR) getestet. Der leichte Multifunktionsschuh von Salomon hat sich mittlerweile auf mehreren Touren bewährt und mich durch die ausgewogene Balance aus Beweglichkeit, Stabilität und Griffigkeit wirklich in seinen Bann gezogen. Der Salomon ist ab jetzt meine erste Schuhwahl für alle Einsatzzwecke jenseits des Hochgebirges.

Facts

  • Gewicht: 410 g pro Schuh in Größe 44;
  • Griffiges Contragrip Profil;
  • Wasserdicht dank Gore-Tex Membran;
  • Praktisches schleifenfreies Schnürsystem;
  • Ortholite Einlegesohle;
  • Robuste Zehnschutzkappe;
  • 10 mm Sprengung;
  • Reflektierende Elemente an der Seite und hinten.


Einsatzzweck

Salomon Ultra (4)Der Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX ist von seiner Konzeption her eigentlich ein stabiler Trailrunning Schuh. Er hat sich aufgrund seiner hervorragenden Trageeigenschaften jedoch mittlerweile gemeinhin als Multifunktionsschuh durchgesetzt und wird von mir auch als solcher eingesetzt. Für einen Einsatz im Hochgebirge ist der Schuh in sich nicht stabil genug und bietet dem Knöchel zu wenig Halt. Abgesehen davon sind den Einsatzbereichen des Salomons jedoch wirklich keine Grenzen gesetzt: Er ist ein perfekter leichter Wanderschuh, er eignet sich zum Trailrunning und Laufen, er ist ein hervorragender und vielseitiger Reiseschuh, kann als wasserdichter Schuh auf Radtouren sehr praktisch sein und lässt sich dank des modischen Designs auch in der Stadt ohne Bedenken tragen.

Tragekomfort

Der XA Pro 3D Ultra 2 GTX bietet auf Anhieb einen sehr hohen Tragekomfort. Ein Einlaufen war bei mir nicht nötig. Ich habe jedoch gehört, dass der Schuh bei manchen zunächst an der Hacke leicht scheuert. Das liegt wohl an der typischen Fersennaht des Gore-Tex-Futters. Daran sollte man sich jedoch schnell gewöhnen.

Salomon Ultra (2)Ich habe den Schuh sowohl auf winterlichen Touren durch Schnee als auch bei frühsommerlichen Bedingungen getragen. Im Winter profitiert man gleich in doppelter Hinsicht von der Gore-Tex-Membran: Sie hält zum Einen Nässe fern und sorgt zudem für warme Füße, grade auch im Vergleich zu Schuhen mit luftigem Meshfutter. Bei wärmeren Bedingungen schwitzt man dafür in dem Schuh. Ich finde das nicht sonderlich schlimm und kenne das schon von meinem Alpinstiefel. Wer den Schuh nur im Sommer nutzen möchte, kann den Schuh auch in einer Variante ohne Gore-Tex Membran kaufen. Ich würde aber auf jeden Fall wieder die Variante mit Membran wählen, da der Schuh damit einfach extrem vielseitig wird.

Erfahrungen im Gelände

Salomon Ultra 3Ich habe den Schuh bei mehreren Gelegenheiten auf Wanderungen getestet. Seinen ersten Einsatz hatte der Schuh auf einer Winterwanderung über verschneite Forst- und Waldwege. Auf Anhieb ist mir der wirklich extrem gute Grip der Schuhe aufgefallen. Auch auf relativ hartem Schnee haben sich die griffigen Stollen des Profils guten Halt gegeben. Ähnliche Touren habe ich in der Vergangenheit immer mit meinem Hanwag Yukon gemacht. Im Gegensatz zu diesem hat man in den Salomons ein deutlich besseres Gespür von den Untergrund und kann daher sein Auftreten und Belasten entsprechend anpassen. Auch auf sehr rutschigem Untergrund kann man sich daher dynamisch und sicher bewegen.

Salomon Ultra 2Bei einer anderen Gelegenheit habe ich den Schuh bei frühsommerlichen Verhältnissen bei einer Waldwanderung getestet. Dabei ging es auch relativ viel Querfeldein, Hügel rauf und runter, durch Gestrüpp, über Wurzeln, Stock und Stein. Ich war überrascht, wie gut sich der Salomon Schuh dabei geschlagen hat. Ähnliche Touren hatte ich in der Vergangenheit auch schonmal mit normalen Laufschuhen gemacht, wenn ich keine Lust auf klobige Wanderstiefel hatte. Das Problem bei diesen jedoch immer, die zu geringe Stabilität, so dass die Tritte schon unsicher wurden, wenn man nur über größere Wurzeln oder Steine gegangen ist. Die Salomons sind aufgrund einer festeren Sohle und einer höhen Stabilität des Aufbaus hierfür deutlich besser geeignet. Klar, die Sohle ist im Vergleich zu steigeisenfesten Alpinstiefeln weich. Aber sie ist eben fest genug, um ohne Probleme über Stock und Stein wandern zu können. Besonders gefreut hat mich bei dieser Tour wieder einmal die Gore-Tex Membran des Schuhs. Nachdem es zwischenzeitlich geregnet hatte, ging es teilweise durch nasse Wiesen. Andere Schuhe nässen dabei schnell durch, nicht so die wasserdichten Salomons. Sehr angenehm!

Salomon Ultra (3)Zum reinsten Genuss werden im XA Pro 3D Ultra 2 GTX Abschnitte auf Straßen oder asphaltierten Wegen. In schweren Wanderstiefeln graut es mir immer vor solchen Passagen, da das Abrollverhalten schelcht ist, die Stiefel klobig sind und die Füße schnell anfangen zu schmerzen. In den Salomons ist man hingegen zügig und dynamisch unterwegs, und kann den “Vortrieb” aus der Fuß- und der Wadenmuskulatur holen.

Überraschend wenig vermisst habe ich den hohen Schaft eines Wanderstiefels. Ist man wenig trainiert oder ist mit schwerem Gepäck unterwegs, wird man in den Salomons in unwegsamen Gelände wohl etwas wenig Stabilität haben. Ich persönlich fand es jedoch tendenziell sogar befreiend und spannend, nicht mit dieser “nach mir die Sintflut”-Mentalität aufzutreten, wie man es mit schweren Wanderstiefeln macht, sondern jeden Tritt platziert und überlegt zu setzen.

Salomon Ultra 4Ich bin kein Trailrunner, habe den Schuh aber auch zum Laufen getestet. Im Gelände ist der Grip des Schuhs wirklich sehr gut und gibt einem sehr viel Kontrolle, beispielsweise bei schnellen Richtungswechseln. Die Stabilität des Schuhs ist auch für unwegsame Passagen ausreichend hoch. Als Straßenlaufschuh eignet sich der XA Pro 3D Ultra 2 GTX nur bedingt, da er hierfür unnötig stabil ist. Er ist jedoch auf jeden Fall gut als Schlechtwetterlaufschuh einsetzbar.

Stärken

  • Sehr hoher Tragekomfort;
  • Wasserdicht und atmungsaktiv;
  • Gute Stabilität;
  • Dabei jedoch sehr dynamisch.

Schwächen

  • Keine. Nur: Was soll dieser komplizierte Name. “XA Pro 3D Ultra 2 GTX” ist wirklich etwas zu viel des Guten ;-). 


Fazit

Salomon UltraDer Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX ist ein toller Allroundschuh. Es ist wirklich eine totale Freude, mit diesem Schuh unterwegs zu sein! Das ist wirklich keine Übertreibung: Mehrfach auf jeder Tour mit dem Schuh habe ich mich aktiv darüber gefreut, wie viel Spaß die Fortbewegung in dem Schuh macht, wie dynamisch er ist und wie sicher man mit ihm auch im unwegsamen Gelände unterwegs ist. Wer für Wanderungen oder zum Reisen einen vielseitigen Allrounder sucht, liegt mit dem Salomon XY Pro 3D Ultra 2 GTX genau richtig. Daneben werden auch Trailrunner an dem bewährten Schuh ihre Freude haben. Den Salomon gibt es für einen Kaufpreis von etwa € 150,00 (derzeit ausverkauft). Wer einen Schuh sucht, der mehr Knöchelstabilität gibt, wird beim Salomon Men’s X Ultra Mid GTX (derzeit ausverkauft)  fündig. Bei Amazon gibt es den Schuh bereits ab € 90! Zu diesem Preis kann man wirklich nichts falsch machen.

Check Also

Ausrüstungsklassiker im Test: Marmot ROM Softshell Jacket

Wenn es eine Softshelljacke verdient hat, in meiner Artikelserie “Ausrüstungsklassiker im Test” vorgestellt zu werden, …

4 comments

  1. Ich muss dir wiedereinmal zustimmen, der Schuh ist wirklich sagenhaft zum Wandern (sorry mag sein das er noch für andere Sportarten gut geeignet ist, aber ich Wandere nun mal super gerne) Wirklich leicht und zum Glück ist er Wasserdicht! Immer wenn ich losgehe fängt es an zu nieseln :-/

    vielen Dank für deine tollen berichte ich freue mich immer wieder neuen Testbericht von dir zu lesen!

    schöne Grüße,

    Lothar

    • Vielen Dank, lieber Lothar, für Deine Rückmeldung zum Salomon und das positive Feedback insgesamt, das motiviert ungemein! Ich bin mit dem Schuh ebenfalls nach wie vor extrem zufrieden. Er ist einfach unglaublich vielseitig einsetzbar.
      Beste Grüße Jan

  2. Hallo,
    ich bin mit dem Schuh überhaupt nicht zufrieden. Nach kürzester Zeit war der Salomon XA PRO 3D GTX undicht. Nach 15 Monaten ist der linke Schuh an der Seite aufgegangen (Schuh von Sohle gelöst), kurz danach ging auch der rechte Schuh auf.
    Salomon lehnt jede Gewährleistung wie auch Kulanz ab (obwohl 24 Monate Gewähr).
    Schuh musste über die Mülltonne entsorgt werden.
    Ergebnis: Schlechte Qualität, schlechter Service
    Fazit: Nie mehr Salomon

    • Hallo Peppi, ich bin mit meinen nach wie vor sehr zufrieden. An sich sind meine auch noch dicht, nach einem kleinen (im Ergebnis zum Glück folgenlosen) Unfall mit einer Axt beim Holzhacken ist jetzt im linken Schuh allerdings ein Loch…

      Schade, dass Salomon nicht kulant war. Häufig hilft es hier, über den Händler auf den Hersteller zuzugehen. Da ist es dann natürlich von Vorteil, wenn man bei einem kulanten Händler wie Globetrotter und Co. gekauft hat.

      Beste Grüße
      Jan

Leave a Reply